Magnesium Supplementation in der Schwangerschaft

Obwohl die Bedeutung von Magnesium in der Geburtshilfe seit Langem bekannt und seine Wirksamkeit bei einer Vielzahl von Erkrankungen gut dokumentiert ist, ist die orale Substitution von Magnesium in der Schwangerschaft Gegenstand der Diskussion. Die Bewertung der Vielzahl von Studien zur Magnesium Supplementation in der Schwangerschaft zeigt im Gegensatz zu den Cochrane-Analysen jedoch deutlich positive Effekte der oralen Substitution. Eine Ursache für den erhöhten Magnesiumbedarf in der Schwangerschaft ist neben dem Mehrbedarf für das Wachstum des Feten und des mütterlichen Gewebes die erhöhte renale Magnesiumausscheidung in der Schwangerschaft. Dies führt zu einer Abnahme des Magnesiumgehalts im Serum, die auch im Myometrium sichtbar wird.